Slapstick!

Kunstmuseum Wolfsburg.
20. Juli 2013 bis 2. Februar 2014.

Bruce McLean, Detail aus: Pose Work for Plinths I, 1971, 12 Schwarz-Weiß-Fotografi en, 746 x 688 mm, © Tate, London 2013
Bruce McLean, Detail aus: Pose Work for Plinths I, 1971, 12 Schwarz-Weiß-Fotografi en, 746 x 688 mm, © Tate, London 2013

Jeder kennt sie: die Tollpatsche, die sich mit rutschigen Bananenschalen herumplagen, die ahnungslosen Versager, die versehentlich Tortenschlachten entfesseln und die herrlichen Steh-auf-Männchen und Hau-nochmal-drauf-Nieten aus den burlesk-proletarischen Prügeleien. Aber auch all die kleinen, arglistigen Tücken und hinterlistig-unscheinbaren Fallstricke des Alltags, gegen die sich die Helden des Slapsticks in ihrem urbanen Überlebenskämpfen unermüdlich wehren, deren unausweichlicher Logik sie dennoch nicht entgehen. Slapstick ist die absehbare Entgleisung einer Normalität, die jederzeit und überall zur aberwitzigen Katastrophe geraten kann.

In insgesamt 32 Exponaten geht das Kunstmuseum Wolfsburg derzeit der Frage nach, wieviel Slapstick in der zeitgenössischen Kunst steckt. Die Ausstellung konfrontiert Objekte, Installationen, Fotografien und Filme unterschiedlich arbeitender Künstler mit den legendären Schlüsselszenen aus der großen Zeit des Stummfilms. Slapstickelemente lassen sich in den absurden Kettenreaktionen finden, die Fischli/ Weiss – basierend auf der mechanischen Übertragung von Bewegungsimpulsen – in Gang setzen. Aber auch Tim Ullrichs nach hinten weggebrochener sitzender Stuhl zeugt von der hinterlistigen Mechanik der Welt, deren Missgeschicken wir ausgeliefert sind. Dass in John Bocks Performances oder Alexej Koschkarows Tortenschlacht der Slapstick vorherrscht, liegt auf der Hand. Dagegen überraschen die unterirdischen Verbindungen zu den Arbeiten von Francis Alÿs oder Bruce Nauman. Und dann ist da noch Szymon Kobylarz Fressenpolierer, der alleine schon eine Reise nach Wolfsburg Wert sein dürfte.

Künstler: Francis Alÿs · John Bock · Charlie Chaplin · Clydea Bruckman · Marcel Duchamp · Robert Elfgen · Peter Fischli/David Weiss · Rodney Graham · Jeppe Hein · Buster Keaton · Szymon Kobylarz · Alexej Koschkarow · Peter Land · Louis Lumière · Gordon Matta-Clark · Bruce McLean · Steve McQueen · Bruce Nauman · Fred C. Newmeyer · Vincent Olinet · James Parrott · Wilfredo Prieto · Charles Reisner · Edward Sedgwick · Mack Sennett · Timm Ulrichs · John Wood · Paul Harrison

Kunstmuseum Wolfsburg
Hollerplatz 1

38440 Wolfsburg

Dienstag – Sonntag 11.00 – 18.00 Uhr